GREEN VOICES INTERN
möchte etwas ausführlicher die Musiker und LehrerInnen vorstellen, die unserem Institut seit vielen Jahren verbundenen sind.

Mit einem herzlichen "Dankeschön" an alle für ihren kollegialen und stets loyalen Einsatz für unser Institut und dem Wunsch nach vielen weiteren gemeinsamen, musikalischen Jahren, entlasse ich die Leser in die interessante Biographien-Landschaft unseres Teams.

 

Dennis Meyerding    Dennis Meyerding

Der gelernte Maschinenschlosser und musikalische Autodidakt
traf den Gitarristen und Pädagogen Werner Pöhlert (Jg. 1928), Verfasser des Musikstandardwerkes „Pöhlertsche Grundlagen- harmonik“ zum ersten Mal 1985 auf einem seiner Workshops.
Seit Ende der 80er Jahren ist Dennis an den verschiedensten Publikationen des Pöhlert-Team-Bensheim beteiligt.

Dennis Meyerding hält Workshops über Grundlagenharmonik & Basic Mediantic (Improvisationsmethode) von Werner Pöhlert.

Er unterrichtet Schlagzeug, Vibraphon, Piano und Gitarre,
arbeitet dabei bevorzugt mit Kindern und Jugendlichen in Comboarbeit und leitet eine Jugend-Jazzband.

Dennis&Alvin Neben seinem Vibraphon-Trio leitet und organisiert er die
GREEN VOICES-Begleitband
für die Nachwuchswettbewerbe (Simon-Schott-Preise) und alle weiteren Musikveranstaltungen
des Institutes.

Er ist der konstruktiv-entwickelnde Teil der graphischen Entwürfe und aller Publikationen des Institutes GREEN VOICES. 

News und Konzerte auf seiner Homepage:

www.dennismeyerding.de
   
Peter Wegele
Peter Wegele

Der Jazzpianist und Arrangeur Peter Wegele studierte
an der Grazer Musikhochschule.
Er gab Gastspiele in ganz Deutschland. Konzerte führten ihn in die USA ,
nach Großbritannien, Slowenien, Serbien, Ungarn, Slowakei, Österreich und die Schweiz.
 
Neben etlichen hundert Konzerten, Fernseh- und Rundfunkaufnahmen war Peter Wegele Pianist und Arrangeur für CD-Aufnahmen von Philipp Weiss,
Nizza Thobi, Thomas Bendzko Bigband, Dox Octet,
The Funny Valentines, Posterity und Darja Svajger
u.a.
Weitere Stationen: Pianist, Akkordeonist und Arrangeur für die Hans-Albers-Revue von Tommi Pieper, Komponist für Lesungen von Matti Klemm u. Loretta Stern.

Pianist, Komponist und Arrangeur für die CD-Produktion „Necessarily Two“ mit Annedore Wienert (Oboe und Englisch Horn): www.necessarily-two.de.
Arrangeur und Produzent für die Musik des Films „The Secret Behind“: www.zw-music.com,

Homepage: http://peter-wegele.de
 
Eric Stevens Eric Stevens

In Cornwall, England, geboren, studierte Eric Stevens Klavier und Bass an der 'Royal School of Music' in Possana. Später arbeitete er als Club- und Studio-Musiker in Nord England mit Tom Jones, Roy Orbison, Gene Pitney u.v.a.

Seit 1974 arbeitet Eric in Deutschland, u.a. als Bassist bei Udo Jürgens, Hugo Strasser, Max Greger und Roberto Blanco.

Heute ist er mit verschiedenen Tanz- und Jazzformationen,
u.a. als Bassist im Orchester Hugo Strasser, zu erleben.
 
Als Komponist und Arrangeur arbeitete Eric Sevens für Jennifer Rush, Blechschaden, Linda Jo Rizzo, Joan Orleans, u.v.a.
       
Rudi Schießl
Rudi Schießl

beginnt seine musikalische Ausbildung mit sieben Jahren.
Nach dem Abitur wechselt er von der Gitarre zum Kontrabass
und erhält bei Professor Suder eine Einführung in Theorie und
Praxis des klassischen Orchesterspiels. Er verlegt seinen Wohnsitz nach München und hat nun auch Gelegenheit in den Münchener Jazz-Clubs viele Jazzgrößen aus nächster Nähe zu erleben. Schließlich beginnt er selbst als Bassist bei verschiedenen Münchener Orchestern, Big Bands und Jazz-Formationen zu spielen.

Heute bestreitet er über 120 Auftritte im Jahr mit vielen einheimischen und internationalen Musikern und Formationen der verschiedensten Stilrichtungen.  

www.rudischiessl.kulturserver.de

 
Marco Vecchioni

Marco Vecchioni

Der bescheidene und ruhige Gitarrenvirtuose stieß im Jahre 2003 zu uns.

Nach Aus- und Fortbildungen am Münchner FMZ, begann er
im Fach Gitarre zu unterrichten und in mehreren Jazzensembles
zu arbeiten.


Bei Green Voices ist er fester Bestandteil der Begleitband, die monatlich mit neuen Talenten und Nachwuchssängern im Mr. B's
zu hören ist.

     
Walter Lux Walter Lux
 
Das Urgestein der Münchner Jazzszene (Jahrgang 1935) ist Autodidakt und passionierter Gehörspieler.

Im Hause Green Voices bereichert er seit vielen Jahren die verschiedenen Formationen mit seinem einzigartigen smoothen Saxophon- Sound.

Als wertvolle Bereicherung für die Musikwelt entstand 2006 zusammen mit Dennis Meyerding am Vibraphon und Rudi Schießl am Bass die gelungene CD Produktion "Türkenstrasse", die auch Eigenkompositionen aller Musiker enthält.
       

Jennifer Green

Die junge, engagierte Mitarbeiterin des Institutes steht
seit ihrem 6. Lebensjahr auf der Bühne. Sie singt, tanzt, schauspielert und spielt Piano und Schlagzeug.

Neben Bühnenerfahrung (GV, Schulaufführungen, Mr.B's, Oberangertheater, Spectaculum Mundi, Kulturzentren, Gärtnerplatztheater u.v.m.), hat sie Studioerfahrung als Sängerin und Synchronsprecherin.
Sie erweitert ihre Kenntnisse regelmäßig in privatem Unterricht und in Schauspielkursen bei den Bavariafilmstudios, München.

Jennifer Green moderiert seit 2005 die Wettbewerbe des Institutes. 2010 übernahm sie die choreographische und schauspielerische Leitung für die Jugendnachwuchsgruppen („Houzekidz“, „PhelliVena“). 2016 übernahm sie die Regiearbeiten und die Produktionskoordination für das Musical „Dove Vai“ (Uraufführung 17. Juni 2016 in der KulturEtage in München).
 


Jennifer Green (sep 2010) ©GV, Streetworker eK     
Johanna Oevermann
Johanna Oevermann
 
Nach mehrjähriger Tätigkeit als Diplom-Musiktherapeutin und der Mitwirkung in vielfältigen Chor- und Ensembleprojekten, setzte sie während eines zweijährigen Israelaufenthalts ihre Gesangsausbildung fort. Am Institut `Green Voices`erweiterte sie diese v. a. bei Joy C. Green und Rocio Guitard durch die Methode des Speech-Level-Singing und die dem Institut eigene Technikschulung für eine gesunde und ausdrucksstarke Stimme.
Seit September 2OO3 unterrichtet Johanna Oevermann als Gesangslehrerin an der Musikschule Ohrwurm. Sowohl hier als auch im privaten Unterricht sind die Entwicklung und Gesunderhaltung einer natürlichen und flexiblen Gesangsstimme, sowie die Vermittlung musikalischer Grundkenntnisse (sichere Rhythmik, Songerarbeitung in verschiedenen Stilrichtungen wie Jazz, Pop, Rock und das Verständnis der Stimmmphysiologie in Verbindung mit technischen Gesangsübungen) Schwerpunkte ihrer Arbeit.
 
   
 
Renate Bachmann

Renate Bachmann

Joy C. Green war meine erste Lehrerin, die mich in der Speech-Level-Singing-und den daraus weiterführenden Techniken des Institutes GREEN VOICES unterrichtet hat. Nicht nur ihr Unterricht und der Besuch von Fortbildungs-Seminaren, sondern vor allem ihre Unterstützung, haben mich ermutigt, das Erlernte umzusetzen. Seit einigen Jahren bin ich regelmäßig monatlich im kleinsten Jazzclub Münchens, im "Mister B’s", zu hören. 
Weiter gestalte ich gesanglich Hochzeiten oder andere Anlässe. Durch meine Teilnahme an einer Kirchenband und das Planen und Durchführen von Musicals innerhalb der Kirche, habe ich mehr und mehr den Wunsch erlangt, junge Menschen im Entdecken und Anwenden ihrer musikalischen Talente zu unterstützen.

       
   
Nicholas Jack
  
Nicholas Jack                                

am Schlagzeug (Text folgt)




     
Kevin Rogers
 

Kevin Rogers

Professionelle Musicalausbildung in Tanz, Gesang und Schauspiel an der Pace University in New York.
Der gebürtige Amerikaner begeisterte das Publikum als “Othello” in Shakespeares gleichnamigen Stück im Münchner Metropolis Theater. In Hamburg stand Kevin als Sänger in “Buddy - Das Musical” auf der Bühne und gehörte 12 Jahre zum Ensemble des Musicals “Der König der Löwen”. 2006 und 2007 wirkte er als Darsteller bei der Produktion “The Best of Musical” mit.
In New York sang Kevin unter Leonard Bernstein in der Oper „Le Cid“ in der Carnegie Hall und wirkte mit dem Bryne Camp Chorale im Lincoln Center in den Opern „Aida“ und „Eugen Onegin“ mit. Viele Jahre war er mit „The Original USA Gospel Singers & Band“, sowie „The Gospel Messengers and Joan Orleans“ auf Tour.
Kevin Rogers engagiert sich seit Jahren auch als Jurymitglied beim die Simon-Schott-Preis. (Kontakt über das Institut)

 
 
Copyrights 2007 © Green Voices
 
Green Voices intern